Avocadoöl (Bio)
Ein grünes, vitaminreiches 'A, B, D, E-Öl", das aus dem Fruchtfleisch der Avocado gewonnen wird. Die Haut nimmt es sehr schnell auf. So können die Vitamine direkt wirken und das Hautbild verfeinern.

Babassuöl (Bio)
Der Schaumbooster. Aber nicht nur diese Eigenschaft macht Babassuöl so interessant.
Die Babassu Palme wird von der einheimischen Bevölkerung in den Amazonas-Tälern als"Baum des Lebens" bezeichnet. Brasilianische Frauen verwenden das Öl schon seit Jahrhunderten, um eine weiche, glatte und schöne Haut zu erhalten. Es besitzt einen angenehm kühlenden Effekt und hat zudem weichmachende und pflegende Eigenschaften. Es schützt vor dem Austrocknen der Haut und beruhigt sie. Das macht sie besonders für Menschen mit juckender, neurodermitischer Haut interessant.
Durch seine besonderen Eigenschaften zieht das Babassuöl besonders schnell ein und verleiht der Haut ein weiches, seidiges Gefühl. Der hohen Anteil an Laurinsäure wirkt zudem antimikrobiell und ist daher auch ideal für fettige und unreine Haut geeignet.

Bienenwachs (Bio)
Die pflegende und hautschützende Eigenschaft von Bio-Bienenwachse bewahrt die Haut vor Wasserverlust, indem es einen Schutzfilm bildet. Dadurch wirkt die Haut straffer und jünger. Das antiseptische und heilungsfördernde Potenzial nutzen wir, um bei der Behandlung von gereizter und entzündeter Haut zu Unterstützen. So lindert und beruhigt Bienenwachs die betroffenen Stellen und hinterlässt ein samtig-weiches Hautgefühl.
In Haarseifen verarbeitet gibt es dem Haar einen einzigartigen Glanz.

Distelöl (Bio)
Bio-Distelöl ist reich an Linolsäure und enthält viel Vitamin A und E. Das gefällt allen Hauttypen, weswegen es jeder anwenden kann. Zusätzlich wirkt es regenerierend und stärkend auf die Haut.

Hanföl (Bio)
Der Gehalt an Linolsäure, Alpha-Linolsäure und Gamma-Linolsäure macht Bio-Hanföl zu einem sehr wertvollem Pflegeöl. Es hilft gegen Akne und seine entzündungshemmende Wirkung hat sich bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis bewährt.

Haselnussöl (Bio)
Die pure Hautpflege bietet Bio-Haselnussöl. Dabei hilft es besonders fettiger Haut einen Ausgleich zu finden. Sensible Haut profitiert dabei von der Sanftheit und reife Haut über die Reichhaltigkeit.

Jojobaöl (Bio)
Bio-Jojobaöl besitzt einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 3 bis 4. Zudem pflegt es mit seinem Provitamin A, Vitamin E und seiner günstige Fettsäurenzusammensetzung jeden Hauttyp. Es ist ausgesprochen oxidationsstabil und zieht schnell ein. So schützt es die Haut vor Austrocknung, erhöht die Elastizität und verhindert langanhaltend einen Feuchtigkeitsverlust. Auch bei entzündeter Haut, Schuppen, Sonnenbrand und Akne ist unser Bio-Jojobaöl eine echte Wohltat.

Kakaobutter (Bio)
Bio- Kakaobutter schmeichelt der Haut und macht sie gleichzeitig zart und geschmeidig. Davon profitiert besonders trockene, spröde und reifere Haut.

Kokosöl (Bio)
Der "fast Alleskönner".
Bio-Kokosöl ist ein wahrer Jungbrunnen für Haare. Es versorgt sie nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern stimuliert zudem auch Haarwurzeln, beugt so Haarausfall vor und verleiht dem Haar einen wundervollen Glanz. Zudem überzeugt es besonders durch die antimikrobielle und antibakterielle Wirkung, die alle geruchsbildenden Bakterien abtötet.
Ausserdem spendet Bio-Kokosöl der Haut Feuchtigkeit, kühlt sie und macht sie weicher.
Die Inhaltsstoffe bilden eine Schutzbarriere auf der Haut und bewahren sie so vor schädlichen äußeren Einflüssen wie Kälte oder zu viel Sonne.

Kürbiskernöl (Bio)
Ein sehr wertvolles und gesundes Öl ist unser Bio-Kürbiskernöl. Es ist sehr hautpflegend und feuchtigkeitsspendend und wird generell gut von allen Hauttypen vertragen. Seife aus diesem Öl ist besonders mild und ideal bei trockener und rissiger Haut.

Lanolin
Lanolin wird gewonnen, wenn die Schafwolle nach dem Scheren das erste mal gewaschen wird. Für Lanolin sterben also keine Tiere!
Es macht die Haare der Schafe weicher und geschmeidig. Diese Eigenschaften gibt es auch gerne an unsere Haare weiter. Zudem werden sie leichter kämmbar und erhalten mehr Volumen.
Da es besonders verträglich ist, darf es sogar in Babyseifen verwendet werden und stillende Mütter nutzen es häufig, um die Brustwarzen zu pflegen.
Ein weiterer Pluspunkt ist die positive Beeinflussung barrieregestörter, trockener und reifer Haut.

Maiskeimöl
Maiskeimöl pflegt die Haut. Sie wirkt dadurch geglättet und wird schön geschmeidig. Es eignet sich hervorragend bei reifer und spröder Haut.
Auch die Haare lassen sich sehr gerne von Maiskeimöl verwöhnen.

Mandelöl (Bio)
Die hervorragenden hautpflegenden Eigenschaften von Bio-Mandelöl schmeicheln so ziemlich jedem Hauttyp. Ob Baby oder reife Haut. Sogar sehr sensible und empfindliche Haut mag die Pflege von Bio-Mandelöl. Es hinterlässt dabei auf der Haut ein angenehm weiches, seidiges Gefühl.
Neben den wertvollen Fettsäuren enthält das Öl zahlreiche Vitamine und Mineralien. Sogar einen schwachen UV-Schutz bietet dieses Pflegeöl.

Mangobutter
Mangobutter wird nicht aus den Früchten, sondern aus den Kernen der Mangofrucht gewonnen. Die Mangobutter ist sehr rückfettend und feuchtigkeitsspendend und hilft bei der Regeneration und Heilung der Haut.
Aber auch trockenem, sprödem Haar kommt diese Eigenschaft sehr gelegen.

Olivenöl (Bio)
Wer sehr trockene, rissige, empfindliche oder reife Haut besitzt, der wird sich über dieses Öl sehr freuen. Denn Bio-Olivenöl macht eine sehr milde Seife.

Palmöl
Nix da. Wir sind Palmölfrei! Aus Überzeugung!

Rapsöl (Bio)
Bei Bio-Rapsöl handelt es sich um ein regionales und sehr feines Öl. Es ist sehr feuchtigkeitsspendend und damit sehr gut für empfindliche Haut geeignet.

Rizinusöl (Bio)
Bio-Rizinusöl ist ein sehr pflegendes und reichhaltiges Öl. Es ist das Unterstützeröl für Haarseifen schlechthin. Ob fettige, trockene oder juckende Kopfhaut. Ob fettiges, trockenes, feines oder dickes Haar. Ob gelockt oder glatt. Haare mögen einfach Bio-Rizinusöl.

Sheabutter (Bio)
Bio-Sheabutter besitzt vielseitigen Eigenschaften. Die Inhaltsstoffe wirken feuchtigkeitsbindend und verfeinern das Hautbild. Bio-Sheabutter hat einen hohen Anteil an unverseifbaren Inhaltsstoffen. Das hilft besonders bei trockener, fett- und wasserarmer, häufig stark schuppender Haut.

Sonnenblumenöl (Bio)
Durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren und insbesondere durch den hohen Linolsäure-Gehalt ist Bio-Sonnenblumenöl ein leichtes, mild pflegendes Öl.
Besonders bei fettiger und unreiner Haut ist es sehr hilfreich.
Es kann auch bei Kindern als Hautöl und Kopfhautpflegemittel angewandt werden.

Tierische Fette aus Fett und Knochen
Auch wenn Schmalz der Haut sehr gut tut und sie sehr gut pflegt, finden wir, das keine Tiere für unsere Seifen sterben sollten.

Traubenkernöl (Bio)
Der hohe Linolsäure-Anteil in Bio-Traubenkernöl wirkt gegen Verhornungen, indem es die Haut flexibel macht und die Produktion der Talgdrüsen ausbalanciert. Das hilft besonders bei stark fettender Haut.
Da Bakterien und dadurch resultierenden Pickel vorgebeugt wird, verfeinert es das Hautbild. Generell sorgt Bio-Traubenkernöl für ein geschmeidiges, ebenmäßiges Gesicht.
Wer unter Neurodermitis leidet, profitiert von einem weiteren Vorteil des Bio-Traubenkernöls: Es mildert Juckreiz. Durch die straffende und pflegende Wirkung wird es auch gerne in der Behandlung von Cellulite eingesetzt.
In Haarseifen legt das Bio-Traubenkernöl einen schützenden Film um die Haarstruktur. Dadurch wird verhindert, dass das Haar austrocknet und spröde wird.

Weizenkeimöl
Das Bio-Weizenkeimöl ist sehr vitaminreich und zieht schnell in die Haut ein. So kann es seine pflegenden Eigenschaften direkt an die Haut abgeben.
Besonders trockene und reife Haut profitiert von diesem Öl.
Aber auch bei extrem trockenen und sprödem Haar wird es gerne eingesetzt.