Wissenswertes rund um Seifen

Ca. 6500 Jahre, eine ganze Weile ist es her, dass das älteste bisher gefundene Seifenrezept von den Sumerern aufgeschrieben wurde.

Damals war es noch Schmierseife und wurde als Medizin bei Hautkrankheiten eingesetzt. Eine Zusammenfassung zur Geschichte der Seife findest du hier.

 

Du möchtest von Shampoo auf Haarseife umsteigen? Nichts leichter als das. In unserem Artikel Haarseife benutzen findest du alle nötigen Informationen dazu. Wir erklären auch was eine Rinse ist und warum man diese tolle Spülung nutzen sollte.

 

Die Nassrasur fängt mit dem einschäumen des Bartes an. Wie das genau funktioniert erklären wir unter dem Punkt Rasurseife benutzen.

Unsere Naturseifen

Mit der Natur zu leben, ist für uns sehr wichtig. Deswegen achten wir darauf, dass wir nur Rohstoffe nutzten die aus nachhaltigem Anbau stammen und Bioqualität besitzen. Palmöl, tierische Fette, Mikroplastik, künstliche Farb- oder Duftstoffe und vieles mehr finden keinen Weg in unsere Seife.

Im Artikel 'Warum Naturseife' gehen wir gezielt darauf ein was nicht in unseren Seifen steckt und warum Naturseifen vergleichsweise teurer sind als Industrieprodukte.

Tierversuche

Seit 2013 dürfen, in der EU, keine fertigen Kosmetikprodukte mehr an Tieren getestet werden. Das ist super!

 

Allerdings gilt das nicht für Rohstoffe, die nicht ausschließlich in Kosmetikartikeln vorkommen (EU-Chemikalienverordnung). Deswegen haben wir unsere Rohstoffe mit Bedacht ausgewählt und darauf geachtet, dass auch diese frei von Tierversuchen sind.